07.04.16

Jungi Uni zu Besuch in den 4. Klassen

Am 22.02.2016 durften die 4. Klassen einen interessanten Vormittag verbringen. Anbei einige Schülerberichte.

Ein spannender Besuch


Am Montag, den 22.02.2016 besuchte die Junge-Uni die vierten Klassen der Volksschule Kössen. Die beiden Männer namens Florian und Reinhard erklärten uns viel über unsere Erde. Damit wir uns alles besser vorstellen konnten, bauten sie eine Zeitmaschine. Sie bestand aus einer rot-blauen Schnur, dort hingen Zahlenkärtchen oben. Wir bekamen auch Kärtchen und mussten sie zuorden. Zum Beispiel stand auf dem Kärtchen, dass vor ca. 50 Millionen Jahren die Alpen entstanden sind. Die blauen Teile auf der Schnur zeigten die Eiszeit an und die roten wann es eher heiß war. Sie erklärten uns, dass sich in der Mitte der Erde schwere Metalle ablagern, so wie Gold und Silber.


Aber sie sagten auch, dass man nicht in den Erdkern eindringen kann, weil es viel zu heiß wäre. Reinhard und Florian erklärten uns auch, dass man von Kössen bis nach New York zu Fuß gehen konnte. Man konnte so weit laufen, weil die ganzen Kontinente noch zusammenhingen. Die ersten Lebewesen waren Einzeller. Erst seit 5 Millionen Jahren gibt es Menschen. Diese sahen aber damals sehr den Affen ähnlich.


Die Erde ist 4 600 Millionen Jahre alt, das ist im Gegensatz zu den Menschen uralt. Sie erzählten auch, dass die Dinosaurier vor 300 - 65 Millionen Jahren lebten. Sie hatten auch Orangen dabei und jeder bekam eine Orange. Die Schale der Frucht sollte die Erdkruste darstellen und das Fruchtfleisch das Erdinnere.

Als sie alles fertig erklärt hatten, gab es zwei Stationen. Bei der einen Station zeigte Florian uns durch ein Mikroskop die Kössener Schichten. Reinhard hatte Salzsäure mit. Die Säure ist sehr aggressiv. Wir träufelten sie auf die Steine, die wir mitgebracht hatten. Wenn es ein Kalkstein war, schäumte es und wenn es keiner war, schäumte es nicht. Mir hat es sehr gut gefallen, weil wir viel über die Erde erfuhren.

 

Workshop mit der jungen Uni zur Entstehung der Alpen

am 22.2.2016 in den 4. Klassen der Volksschule Kössen


Vor 4600 Millionen Jahren entstanden die Erde und der Mond. Vor 3800 Millionen Jahren kühlte die Erde langsam ab. Es verging sehr viel Zeit mittendrin. Und dann, vor 300 – 65 Millionen Jahren lebten die Dinosaurier. Valentina


Die ersten Lebewesen hießen Einzeller. Dann kamen die Vielzeller. Später, vor den Dinos, waren noch die Trilobiten. Nach den Dinos kamen die Alpen und die Menschen. Dazwischen war dann noch die Eiszeit. Elena und Enola


Am besten hat mir die Zeitschnur gefallen. Das war eine Schnur mit vielen Kärtchen. Darauf waren Bilder von der Entstehung der Erde bis zur Entstehung des Menschen. Vor 50 Millionen Jahren sind die Alpen entstanden. Thomas


Die beiden Geologen haben uns erklärt, wie die afrikanische Platte gegen die europäische Platte gekracht ist. Jedes Kind hat eine Orange bekommen. Und der Florian hat gesagt, wenn man eine Orange hat, kann man sich vorstellen, dass sie ähnliche Schichten hat wie die Erde. Carina K


Die Alpen wachsen immer noch, ca. 1mm im Jahr. Sie hatten auch ein Mikroskop dabei, mit dem man sich die einzelnen Schichten eines Steins anschauen konnte.

Carina U


Wenn man Salzsäure auf einen Stein gießt und es zischt, handelt es sich um einen Kalkstein. Am Taubensee und im Niederhausertal kann man heute noch versteinerte Muscheln und Schnecken finden. Alex